Loading...

7+ Schnelle und einfache Möglichkeiten, einen Teekessel zu entkalken

Elektrische Wasserkocher ermöglichen es dem Benutzer, mühelos Wasser für eine Tasse Tee oder Kaffee zu kochen, und zwar schneller als herkömmliche Herdkocher es können. Die Mehrheit der Menschen benutzt ihren Wasserkocher täglich und versäumt es, das Gerät richtig zu reinigen. Der tägliche Gebrauch eines Wasserkochers führt oft zu einer schädlichen Ansammlung von Mineralablagerungen an mehreren Stellen im Inneren des Wasserkochers, weshalb es wichtig ist zu wissen, wie man einen Wasserkocher entkalkt.

Kalkablagerungen können die Leistung Ihres Wasserkochers beeinträchtigen sowie die gesamte Lebensdauer des Geräts verkürzen. Insbesondere das Heizelement des Wasserkochers wird bei starken Ablagerungen beeinträchtigt.

Die Kalkablagerung verlangsamt die Zeit, die zum Kochen von Wasser benötigt wird, und überschüssige Mineralablagerungen können ins Wasser fallen. Zu wissen, wie man einen Wasserkocher entkalkt, ist nicht nur einfach, sondern auch notwendig, um eine Verkalkung des Wasserkochers zu verhindern.

Wir stellen Ihnen erstaunliche DIY-Methoden zur Verfügung, die Ihnen zeigen, wie Sie einen Wasserkocher mit nur haushaltsüblichen Zutaten entkalken können. Diese Tipps und Tricks zeigen, wie Ihr Wasserkocher aussieht und funktioniert, als wäre er nagelneu.

Haushaltsgegenstände zum Entfernen von Kalk aus einem Teekessel verwenden

Es gibt mehrere schnelle und einfache Möglichkeiten, einen Teekessel mit häufig gekauften Haushaltsgegenständen zu entkalken. Einfache Zutaten wie Essig, Backpulver und sogar Zitronensaft können verwendet werden, um die Kalkablagerungen in Ihrem Wasserkocher zu beseitigen.

Entkalken Sie einen Wasserkocher und kümmern Sie sich um die Reinigung einer Edelstahl-Kaffeekanne mit diesen einfach zu befolgenden Reinigungshacks. Sie funktionieren hervorragend und erfordern auch keinen großen Aufwand.

Verwenden Sie Essig und Wasser, um Kalkablagerungen im Wasserkocher loszuwerden

Essig ist eine gebräuchliche Lösung, die zum Reinigen einer Vielzahl verschiedener Materialien wie Arbeitsplatten und Hartholzböden verwendet wird. Eine Essiglösung ist auch ein ganz natürlicher Weg, um Kalkablagerungen in einem Wasserkocher zu entfernen.

Der aktive Reinigungsbestandteil in Essig ist Essigsäure. Die Säure ermöglicht es der Flüssigkeit, die organische Materie in Ihrem Wasserkocher zu zerfressen.

Essig zum Entkalken eines Wasserkochers

1 Teil Wasser

1 Teil Essig

Beginnen Sie den Reinigungsprozess, indem Sie Ihren Wasserkocher zu gleichen Teilen mit Wasser und Essig füllen, bis er etwa ¾ voll ist. Schalten Sie den Wasserkocher ein und warten Sie, bis das Wasser zu kochen beginnt. Nachdem Sie das Wasser kochen sehen, schalten Sie Ihren Wasserkocher aus (falls er dies nicht automatisch tut).

Lassen Sie die Essigsäuren in der Essiglösung etwa 20 Minuten im Kessel ziehen. Gießen Sie danach das Gemisch aus dem Wasserkocher unbedingt in den Abfluss. Spülen Sie den Wasserkocher nach dem Ausgießen der Lösung aus, um den Essiggeruch loszuwerden.

Verwenden Sie diese einfache Lösung auch als DIY-Kaffeemaschinenentkalker. Die Ergebnisse sind fantastisch!

Zitronensäure ist ein effektiver Weg zur Reinigung eines Wasserkochers

Zitronensäure ist ein weiterer natürlicher Weg, um Bakterien und Kalkablagerungen in Ihrem Wasserkocher abzutöten. Zitronensäuren werden auch als Triprotische Säuren bezeichnet. Triprotsäure tötet die Biofilmbakterien ab, die in den weit verbreiteten pH-Gleichgewichten zu finden sind.

Durch die bakterienfressende Lösung kann Zitronensäure als effektives, ganz natürliches Desinfektionsmittel wirken, das Bakterien, Rost, Schimmel, Kalkablagerungen und Schimmel abtötet.

Zitronensäure-Kesselreiniger

Wasser

2 Esslöffel Zitronensäurepulver

Hier sehen Sie, wie Sie einen Wasserkocher entkalken können oder wenn Sie eine Keurig-Kaffeekanne mit Zitronensäurepulver entkalken müssen. Füllen Sie Ihren Wasserkocher bis zur Hälfte mit Wasser und bringen Sie das Wasser zum Kochen. Schalten Sie Ihren Wasserkocher aus, falls er dies nicht automatisch tut.

Schütten Sie das Zitronensäurepulver in das kochende Wasser und lassen Sie die Mischung 20 Minuten lang im Gerät ziehen.

Gießen Sie das Gemisch nach der angegebenen Zeit aus. Auch hier hilft das anschließende Spülen des Wasserkochers, den Geruch des Zitronensäurepulvers loszuwerden.

Wie man einen Wasserkocher mit Zitronensaft entkalkt

Zitronen sind ein hervorragendes natürliches Reinigungsmittel. Die in der Frucht enthaltenen Säuren sind antibakteriell und antiseptisch, wodurch Zitronen genauso effektiv reinigen können wie Bleichmittel. Zusätzlich können die Öle, die in der Schale enthalten sind, helfen, den Glasteil des Wasserkochers zum Glänzen zu bringen.

Zitronensaft gegen Kalkablagerungen

1 ganze Zitrone

Wasser

Scharfes Schneidemesser

Schneiden Sie die Zitrone in dünne, runde Scheiben, dann legen Sie die Scheiben in Ihren Wasserkocher. Füllen Sie nun Ihren Wasserkocher mit Wasser und schalten Sie ihn ein. Das Wasser muss hoch genug gefüllt sein, um alle Stellen zu bedecken, an denen sich Kalkablagerungen befinden.

Lassen Sie das Wasser mit den Zitronen im Wasserkocher kochen und schalten Sie dann das Gerät aus. Lassen Sie das Wasser und die Zitronen mindestens 30 Minuten lang im Wasserkocher stehen. Gießen Sie das Wasser in den Abfluss, nachdem die Mischung abgebunden hat.

Bei starken Kalkablagerungen im Wasserkocher empfehlen wir Ihnen, das Wasser ein zweites Mal zu kochen, um sicherzustellen, dass Ihr Wasserkocher vollständig gereinigt ist.

Reinigen Sie die schwer zugänglichen Stellen Ihres Wasserkochers mit Backpulver

Wenn Sie wissen, wie Sie einen Wasserkocher mit Backpulver entkalken, können Sie Zeit sparen und gleichzeitig die Kalkablagerungen entfernen. Dieses Haushaltsprodukt ist ein mildes Alkali, das bewirkt, dass sich Schmutz und Ablagerungen auflösen, wenn sich das Backpulver mit Wasser vermischt.

Zusätzlich wirkt Natron als natürliches Desodorierungsmittel und beseitigt Geruchsmoleküle, indem es sie in einen neutralen Zustand bringt. Die in Backpulver enthaltenen Wirkstoffe bieten eine Möglichkeit, sowohl das Innere Ihres Wasserkochers als auch die komplizierteren Bereiche zu reinigen.

Backsoda-Lösung für Kalkablagerungen

Ein Teelöffel Backpulver

2 Tassen Wasser

Geben Sie beide Zutaten in den Wasserkocher und bringen Sie das Wasser für bis zu 15 Minuten zum Kochen. Schalten Sie das Gerät aus. Um sicherzustellen, dass der Teekessel vollständig entkalkt ist, lassen Sie die Lösung weitere 15 Minuten einwirken.

Gießen Sie nach Ablauf der Zeit die Lösung aus. Sie können die Entkalkung eines Wasserkochers beenden, indem Sie ihn mit Wasser ausspülen.

Backsoda-Paste für komplizierte Stellen

Ein Esslöffel Backpulver

2-3 Tropfen Wasser

Zahnbürste

Mischen Sie beide Zutaten in einer kleinen Schüssel oder einem Behälter und verrühren Sie sie, bis eine Paste entsteht. Geben Sie eine kleine Menge der Substanz auf die Zahnbürste und schrubben Sie die betroffenen Stellen.

Wir empfehlen Ihnen, Ihren Wasserkocher nach dem Schrubben eines Bereichs abzuspülen, da Sie so sehen können, ob ein zusätzliches Schrubben eines Hartwasserbereichs mit einer höheren Kalkablagerung notwendig ist.

Entkalkung eines Wasserkochers mit Apfelessig

Ähnlich wie eine normale Essiglösung kann auch Apfelessig verwendet werden, um Kalkablagerungen aus Ihrem Wasserkocher effektiv zu entfernen.

Auch Apfelessig enthält Essigsäure. Die Säuren helfen, die organischen Stoffe und Kalkablagerungen in Ihrem Wasserkocher zu entfernen.

Apfelessig-Lösung

1 Tasse Apfelessig

2 Esslöffel Salz

1 Tasse Wasser

Gießen Sie alle Zutaten in Ihren Wasserkocher. Schalten Sie Ihren Wasserkocher ein und lassen Sie die Mischung 15 Minuten lang kochen. Durch das Kochen der Apfelessiglösung werden die Kalkablagerungen im Wasserkocher weggefressen.

Nachdem das Wasser gekocht hat, gießen Sie die Lösung in den Abfluss. Spülen Sie abschließend Ihren Wasserkocher aus, um den Geruch der Apfelessiglösung besser zu entfernen. Behalten Sie das kochende Wasser im Auge, um sicherzustellen, dass die Flüssigkeit nicht verdampft.

Apfelessig und weißer Essig sind auch für viele andere Reinigungszwecke ideal. Verwenden Sie den einen oder anderen, um Ihre Spülmaschine zu entkalken, harte Wasserflecken von den Fenstern zu entfernen und Kalkablagerungen aus Ihren Duschköpfen zu entfernen.

Verwenden Sie Essig auch zum Reinigen des Toilettentanks und der Toilettenschüssel. Es gibt tonnenweise Verwendungsmöglichkeiten für dieses einfache Haushaltsprodukt.

Töten Sie Bakterien in Ihrem Wasserkocher mit Coca-Cola

Wenn Sie wissen, wie Sie Kalk aus einem Teekessel mit Coca-Cola entfernen können, können Sie Ihren Wasserkocher effektiv reinigen, auch wenn Sie nur begrenzte Ressourcen haben. Coca-Cola ist eine stark säurehaltige Limonade, die Bakterien und Keime abtötet.

Coca-Cola hat einen pH-Wert von 2,8, was bedeutet, dass sie auch gekaufte Produkte, die Chemikalien enthalten, reinigen kann. Leeren Sie den Inhalt einer 20-Unzen-Coca-Cola-Flasche in Ihren Teekessel.

Schalten Sie den Wasserkocher ein und lassen Sie die Flüssigkeit kochen. Schalten Sie Ihren Wasserkocher aus und lassen Sie die Limonade bis zu 30 Minuten stehen. Gießen Sie das Soda in den Abfluss und spülen Sie Ihren Wasserkocher aus.

Einen elektrischen Wasserkocher mit Olivenöl wiederherstellen

Wenn Sie einen Wasserkocher aus Edelstahl haben, kann Olivenöl helfen, die Oberfläche glänzend und wie neu aussehen zu lassen. Mit dieser ganz natürlichen Lösung können Sie die Außenseite Ihres Wasserkochers so sauber halten wie die Innenseite.

Olivenöl-Restaurierung für Edelstahl

1 Esslöffel Olivenöl

Mikrofasertuch

Papierhandtuch

Geben Sie das Olivenöl auf das Mikrofasertuch und reiben Sie die Edelstahloberflächen sanft mit dem Tuch ein. Reiben Sie das Mikrofasertuch in die gleiche Richtung wie die Maserung des Edelstahls, damit das Öl in die Oberfläche einziehen kann.

Nachdem Sie Ihren Wasserkocher fertig poliert haben, wischen Sie ihn mit einem Papiertuch ab, um das überschüssige Olivenöl loszuwerden.

Mit diesen einfachen und wirkungsvollen Reinigungsmethoden können Sie Ihre Wasserkocher und andere kleine Küchengeräte, wie z. B. eine Kaffeemaschine oder einen normalen Teekessel, besser desinfizieren, als es eine Spülmaschine kann.

Zu wissen, wie man einen Wasserkocher entkalkt, ist wichtig, um alle überschüssigen Mineralablagerungen in Ihrem Wasserkocher loszuwerden. Es kann auch helfen, die Lebensdauer des Geräts zu verlängern.