Loading...

7+ Clevere, ganz natürliche Ofenreiniger-Rezepte

Die Reinigung von Öfen ist notwendig, um die Küche sauber zu halten, aber viele gekaufte Reinigungsprodukte verwenden scharfe Chemikalien, um die Arbeit zu erledigen. Verzichten Sie auf diese giftigen Chemikalien und probieren Sie ein natürliches Ofenreiniger-Rezept aus, das genauso gut funktioniert, ohne Ihre Familie Giftstoffen auszusetzen.

Es ist leicht, die Reinigung des Backofens zu vergessen, aber Schmutz und Dreck sammeln sich auf dem Boden des Backofens an. An der Backofentür und den Seiten des Herdes sammeln sich mysteriöse Spritzer und Reste an.

Selbstreinigende Backöfen sind eine Option. Diese Selbstreinigungseinstellungen helfen dabei, Ihren Ofen sauber zu halten, indem sie extrem hohe Temperaturen verwenden, um Schmutz und Ablagerungen von Ihrem Ofen zu verbrennen.

Wenn er abkühlt, wischen Sie die restliche Asche ab, aber ein selbstreinigender Ofen macht das Haus heiß und stinkend.

Vermeiden Sie die Verwendung eines giftigen Ofenreinigers und steigen Sie auf einen selbstgemachten Ofenreiniger um. Wir sind die gängigsten Rezepte durchgegangen, um Ihnen den besten natürlichen DIY-Ofenreiniger zu zeigen.

Hausgemachte natürliche Backofenreiniger-Rezepte

Jeder möchte einen sauberen Backofen haben, und dazu braucht es ein wenig Ellbogenschmalz und natürliche Zutaten. Greifen Sie nicht zu giftigen, scharfen Chemikalien, die dafür bekannt sind, Krebs zu verursachen, um einen Ofen zu reinigen, in dem das Essen für Ihre Familie gekocht wird. Hier sind einige der besten DIY-Rezepte zur Ofenreinigung.

Verwenden Sie die Dampfreinigungsmethode mit ätherischen Ölen

Wenn Ihr Ofen nur leichte Verschmutzungen und Flecken aufweist, ist die Dampfreinigungsmethode eine einfache Option. Füllen Sie einen großen ofenfesten Topf mit Wasser und zehn Tropfen ätherischer Öle. Backen Sie bei 450℉ für 30 Minuten.

Diese Methode löst Schmutz und Dreck, so dass Sie den Ofen nach dem Abkühlen mit einem Papiertuch abwischen können. Versuchen Sie, ätherisches Zitronenöl hinzuzufügen, das für seine reinigenden Eigenschaften bekannt ist.

Die Dampfreinigung funktioniert auch in einer Mikrowelle gut. Wenn Sie Schmutz in Ihrer Mikrowelle haben, geben Sie eine kleine Schüssel mit warmem Wasser und Zitronensaft in die Mikrowelle und lassen Sie sie eine Minute lang laufen. Wischen Sie das Innere mit einem Papiertuch ab.

Natürliches Backofenreinigungsrezept aus zwei Zutaten

Dieses Rezept für einen Backofenreiniger ohne Backpulver benötigt nur zwei Zutaten: eine Tasse weißen Essig und einen Esslöffel Maisstärke. Rühren Sie die Zutaten in einem kleinen Topf und kochen Sie sie bei mittlerer Hitze, bis sie zu einer Paste verdickt sind. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Tragen Sie die Paste auf den Ofen auf und lassen Sie sie 20 Minuten einwirken, dann wischen Sie sie mit einem feuchten Tuch ab. Speisestärke ist abrasiv, gilt aber auch als sicher für Edelstahl und Glas. Verwenden Sie diese Mischung auch für die Außenseite eines Edelstahlofens.

DIY natürlicher Ofenreiniger mit Zitronensaft

Ein weiteres natürliches Ofenreiniger-Rezept, das gut funktioniert, verwendet drei Zutaten. Zitronensaft hilft beim Aufhellen und Aufhellen von Flecken. Es löst alle lang anhaltenden Flecken, die Sie mit anderen Reinigern nicht entfernen konnten, und ist ideal, um verbranntes Fett in einem Ofen zu reinigen.

Backofenreiniger mit Zitronensaft

1 Tasse Zitronensaft

1 Esslöffel Speisestärke

1 Teelöffel flüssige Spülmittel

Mischen Sie den Zitronensaft und die Speisestärke in einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze und lassen Sie es zu einer dicken Paste werden. Nehmen Sie den Topf vom Herd und lassen Sie ihn abkühlen. Rühren Sie die Spülmittellösung ein und tragen Sie sie auf die Innenseite Ihres Backofens auf und lassen Sie sie 20 Minuten lang einwirken. Wischen Sie mit einem feuchten Tuch nach.

Alternativ können Sie Ihren Backofen auch mit Zitronen selbst reinigen. Schneiden Sie eine Zitrone in zwei Hälften, tauchen Sie das abgeschnittene Ende in Speisestärke oder Backpulver und schrubben Sie den Ofen. Lassen Sie ihn genauso lange einwirken und wischen Sie ihn dann sauber.

Ein einfacher Backofenreiniger mit Backpulver

Die meisten Leute greifen zuerst zu diesem DIY-Ofenreiniger, weil diese Kombination eine beliebte Wahl für selbstgemachte Reiniger ist. Verwenden Sie ¼ Tasse Backpulver und ¼ Tasse weißen Essig.

Streuen Sie das Backpulver großzügig über die verschmutzte Oberfläche und bedecken Sie die gesamte Ofentür und den Boden des Ofens. Geben Sie den Essig in eine Sprühflasche und besprühen Sie das Backpulver mit dem Essig, bis es nass und sprudelnd ist.

Lassen Sie es 20 Minuten einwirken und wischen Sie es ab. Möglicherweise müssen Sie ein wenig Ellenbogenfett und einen Schrubber verwenden, um den Schmutz zu entfernen. Verwenden Sie warmes Seifenwasser, um die Rückstände aus dem Inneren Ihres Ofens zu entfernen.

Einfacher DIY-Ofenreiniger mit drei Zutaten

Dieser natürliche DIY-Ofenreiniger ähnelt dem vorherigen Rezept, enthält aber Spülmittel. Verwenden Sie drei Esslöffel Backpulver, einen Esslöffel weißen Essig und einen Esslöffel flüssige Spülmittel.

Wenn Sie mehr als die Ofentür reinigen müssen, verdoppeln oder verdreifachen Sie das Rezept. Mischen Sie das Backpulver, den Essig und die Spülmittel. Tragen Sie die Mischung auf die verschmutzten Stellen im Backofen auf und lassen Sie sie 20 Minuten einwirken. Mit einem feuchten Lappen abwischen.

Natürliches Backofenreiniger-Rezept mit Wasserstoffperoxid

Wasserstoffperoxid ist ein fantastischer natürlicher Reiniger, also probieren Sie es als natürlichen Backofenreiniger aus. Es bricht durch die Flecken und den Dreck.

Einfacher Wasserstoffperoxid-Ofenreiniger

3 Esslöffel Backpulver

1 Esslöffel Wasserstoffsuperoxyd

1 Esslöffel Geschirrspülmittel

Verrühren Sie die Zutaten und verteilen Sie die Mischung mit einem Papiertuch oder Lappen im gesamten Backofen. Lassen Sie es 30 Minuten lang einwirken, bevor Sie es abwischen. Hausfrauen schwören auf diese Reinigungsmethode.

Wasserstoffperoxid löst den Schmutz auf und hellt gleichzeitig Flecken auf und entfernt sie. Backpulver ist ein natürliches, superfeines Schleifmittel, das den Dreck entfernt, während die Seife reinigt. Das ist eine großartige Kombination.

Versuchen Sie Reibalkohol als natürlichen Ofenreiniger

Keine Panik, wenn Sie kein Backpulver haben; Franzbranntwein ist eine weitere Option. Nehmen Sie ¼ Tasse Franzbranntwein, ¼ Tasse Wasser und acht Tropfen Geschirrspülmittel.

Verrühren Sie die Zutaten und geben Sie sie in eine Sprühflasche. Besprühen Sie den gesamten Herd und lassen Sie die Mischung 20 Minuten lang einwirken. Wischen Sie den gesamten Herd mit einem feuchten Tuch ab.

Stellen Sie eine Baking Soda Paste her

Dieses natürliche Ofenreinigungsrezept funktioniert erstaunlich gut. Stellen Sie eine Backsoda-Paste aus drei Esslöffeln Backsoda und 1 ½ Esslöffeln warmem Wasser her. Verrühren Sie das Backpulver und das Wasser, um eine dicke Paste zu bilden.

Tragen Sie diese auf den verschmutzten Ofen auf und lassen Sie sie 20 Minuten einwirken. Wischen Sie die Paste mit einem Tuch ab.

Wenn Sie einen Backofen aus Edelstahl haben, ist dies eine gute Option, da Backpulver nicht grob genug ist, um die Oberfläche des Edelstahls zu zerkratzen oder zu beschädigen. Vermeiden Sie alle Rezepte, die Salz als Scheuermittel verwenden.

Häufige Fragen zur Reinigung von Backöfen

Lassen Sie Ihre Fragen zur Ofenreinigung nicht unbeantwortet! Hausbesitzer haben oft Fragen zu einem sauberen Backofen.

Sind selbstreinigende Backöfen sicher?

Die Verwendung der selbstreinigenden Backofenfunktion ist beängstigend. Sie heizt den Backofen über Stunden auf eine Temperatur auf, die selten verwendet wird, und man fragt sich natürlich, ob die Verwendung sicher ist.

Selbstreinigende Backöfen erzeugen Dämpfe und geben diese zusammen mit einem Brandgeruch an die Luft ab. Die Dämpfe stammen aus der Verbrennung von Lebensmittelpartikeln und der Emailleauskleidung. Die Bewohner müssen während der Nutzung dieser Funktion zu Hause bleiben, aber der Geruch macht es schwer, drinnen zu bleiben.

Einige Experten behaupten, dass selbstreinigende Backöfen Kohlenmonoxid-Emissionen erzeugen, die für den Menschen unsicher sind.

Außerdem stellen die hohen Temperaturen eine große Verbrennungsgefahr für Kinder dar. Obwohl diese Funktion Öfen gut reinigt, müssen Sie die Vor- und Nachteile abwägen, um zu entscheiden, ob Sie sie verwenden möchten.

Können Sie ätherische Öle bei der Reinigung eines Backofens sicher verwenden?

In natürlichen Reinigungsrezepten werden häufig ätherische Öle verwendet, aber Sie fragen sich vielleicht, ob sie für den Ofen geeignet sind. Fühlen Sie sich frei, ätherische Öle in Ihren DIY-Rezepten für Ofenreiniger zu verwenden. Im Durchschnitt sollten Sie zehn Tropfen pro Rezept verwenden.

Die am häufigsten verwendeten ätherischen Öle für die Reinigung von Öfen sind Zitrone, Orange, Teebaum und Kiefer. Verwenden Sie eines oder eine Mischung, aber halten Sie sich an die richtige Gesamtzahl der Tropfen, auch wenn Sie eine Mischung verwenden.

Muss ich die Heizelemente reinigen?

Wenn Sie einen Elektroherd haben, fragen Sie sich vielleicht, ob Sie die Heizelemente reinigen müssen. In den meisten Fällen ist es nicht notwendig, die Heizelemente zu reinigen, da sie die auf sie verschütteten Chemikalien verdampfen.

Wenn sich jedoch Schmutz ansammelt, können Sie die Heizelemente mit milden, natürlichen Reinigungsmitteln in der Spüle reinigen. Schlagen Sie in der Bedienungsanleitung Ihres Backofens nach, um das Heizelement zu entfernen; dazu müssen die elektrischen Verbindungen gelöst werden, also ziehen Sie den Stecker aus der Steckdose.

Die beste Ofenreinigungspaste für ein Heizelement ist Backpulver und Wasser. Verteilen Sie die Paste auf dem Heizelement und lassen Sie sie über Nacht einwirken. Schrubben Sie sie am Morgen mit einem Schwamm ab.

Wie reinigt man die Backofenroste am besten?

Auch die Reinigung der Backofengestelle ist wichtig. Reinigen Sie die Gestelle mit einem der oben genannten Rezepte; am besten funktionieren die Varianten mit dicker Paste. Die einfachste Art, Backofengestelle zu reinigen, ist, sie aus dem Ofen zu nehmen und in eine Badewanne oder ein Spülbecken zu legen.

Verteilen Sie die Natronpaste oder ein anderes natürliches Ofenreinigerrezept, das Sie bevorzugen, und tragen Sie es mit einer Schrubberbürste auf die Gestelle auf.

Lassen Sie den Reiniger 20 bis 30 Minuten einwirken, bevor Sie die Gestelle abwischen. Wenn die Roste schmutzig und mit dichten Speiseresten bedeckt sind, wundern Sie sich nicht, wenn Sie mehrere Reinigungsgänge durchführen müssen.

Es ist einfach, Ihren Ofen mit einem natürlichen Ofenreiniger-Rezept zu reinigen. Alle diese Rezepte funktionieren; Sie müssen nur Ihren Favoriten finden. Zum Glück ist die Ofenreinigung nur ein paar Mal im Jahr notwendig, und Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Chemikalien an das Essen Ihrer Familie gelangen.